Archiv für Oktober 2011

„Antifa Tresen“

„Antifa-Tresen“ jeweils Dienstag am 4.10., 25.10. und 22.11. um 18:30 Uhr im AZ Köln

Am Dienstag, den 4. Oktober 2011, findet der erste Teil der Veranstaltungsreihe zum Thema Rechtspopulismus in Europa des Jugendclub Courage in Kooperation mit AKKU und der Antifaschistischen Jugend Köln im AZ Köln statt.

Zu diesem Anlass wollen wir, AKKU und die Antifaschistische Jugend Köln, für Euch ansprechbar sein, bis wir gegen Ende des Jahres wieder mit einer eigenen Kneipe starten werden. Ihr findet uns ab 18.30 Uhr am „Tresen“. Auch vor den beiden nächsten Veranstaltungen im AZ am 25.10. und 22.11. könnt Ihr uns am „Antifa-Tresen“ treffen!

Wir freuen uns auf Euer Kommen und interessante Gespräche!

Veranstaltungsreihe „Die extreme Rechte in Europa”

Jugendclub Courage in Kooperation mit AKKU

Di, 4.10. – „Die extreme Rechte in Europa – eine Einführung”, Vortrag und Diskussion mit dem Politikwissenschaftler Jörg Kronauer
Di, 25.10. – „Die Schwedendemokraten und die Angst vor ‘dem Fremden’“, Vortrag und Diskussion mit Henning Süssner, Rektor der linken Volkshochschule Kvarnby in Malmö
Di, 22.11. – „Völkisches Denken in Kroatien“, Vortrag und Diskussion mit dem Journalisten Željko Taras
jeweils 19:30 Uhr im AZ

Fr, 14.10. – „Die radikale Rechte im Italien Berlusconis”, Vortrag und Diskussion mit dem Historiker Prof. Dr. Aram Mattioli
in der Alten Feuerwache

United for globalchange

Quelle: AVANTI – Projekt undogmatische Linke
Echte Demokratie – das geht nur ohne Kapitalismus!

Eigentlich ist den meisten klar, dass das herrschende Wirtschaftssystem zwangsläufig von einer Krise in die nächste stolpert. Manchmal sind die Pausen zwischen zwei Krisen etwas länger, manchmal etwas kürzer. Und immer wird die Notwendigkeit betont, zu sparen. Und wieder werden Löhne gekürzt, Sozialleistungen gestrichen, Arbeitszeiten verlängert, die Mehrwertsteuer erhöht… Deutschland ist als Exportnation reich genug, um bis jetzt die Einschnitte so moderat zu halten, dass bisher noch jede Kröte geschluckt wurde. Hartz IV, Rente mit 67, steigende Krankenkassenbeiträge, massive Ausweitung von Zeitarbeit: all das hat für Empörung gesorgt, aber für ernsthaften Widerstand hat es bis jetzt nicht gereicht.
(mehr…)

Durchsuchungsaktionen gegen Neonazis im Rheinland sollen von der Verfolgung von antifaschistischen BlockiererInnen ablenken

Sächsische Ermittler haben am Donnerstag im Großraum Köln/Aachen zusammen mit Polizisten aus NRW die Wohnungen von sechs Neonazis durchsucht (mehr…)