Archiv für März 2014

Donnerstag: Kneipe zu §129a

„Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder Tätigkeiten darauf gerichtet sind, Mord oder Totschlag […] oder andere Straftaten gegen die persönliche Freiheit […] begeht, oder wer sich an einer solchen Vereinigung beteiligt, wird mit einer Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren bestraft.“ So lautet der 1976 verabschiedete Paragraph 129a im Strafgesetzbuch.
Am Donnerstag den 20.03.2014 findet im Rahmen der Antifa Info Kneipe ein Vortrag zum §129a StGB statt, der einen Höhepunkt staatlicher Repression durch die Justiz darstellt. Aufgrund des umfangreichen Gesetzes wurden nicht nur früher linke und antifaschistische Bewegungen kriminalisiert, sondern auch heute kann es jede_n von uns treffen.
Die Antifaschistische Jugend Köln wird zusammen mit der Roten Hilfe Köln am Donnerstag einen Vortrag über die Entstehung des §129a, die Veränderungen über die Jahre und die noch heutige Relevanz des Paragraphen halten.

Gegen 19Uhr wird es wieder leckeres Essen geben und gegen 20 Uhr beginnt dann der Vortrag.
Wie immer in der LC36 an Bahnhof West Köln!